Impressum

Wir informieren gemäß Telemediengesetz (TMG) und Dienstleistungs-Informationspflichten-Verordnung (DL-InfoV) über unsere Berufsträger.

Die Partnerschaftsgesellschaft Dr. Haase & Partner Rechtsanwälte ist registriert beim Amtsgericht Essen unter PR 2761.

Steuernummer 324/5831/0734.

 

Dr. Haase & Partner Rechtsanwälte

Dr. Wilhelm Haase, Rechtsanwalt
Henny Haase, LL.M. (UQ, AUS), Rechtsanwältin

Dr. Wilhelm Haase, Rechtsanwalt
Michèle Heinitz, Rechtsanwältin

Engerstr. 147
32051 Herford
Telefon: 05221-93660
Fax:      05221-936688
Email:   herford@dr-haase.com

Meißner Ring 16
09599 Freiberg
Telefon: 03731-1640831
Fax:       03731-1640837
Email:    freiberg@dr-haase.com

 

Die Rechtsanwälte der Kanzlei sind nach dem Recht der Bundesrepublik Deutschland zugelassen und jeweils Mitglieder der Rechtsanwaltskammern Hamm (Frau Rechtsanwältin Haase) und Dresden (Frau Rechtsanwältin Heinitz und Herr Rechtsanwalt Dr. Haase ).  

Die Berufshaftpflichtversicherung besteht bei der Versicherergemeinschaft für das wirtschaftliche Prüfungs- und Treuhandwesen, Dotzheimer Str. 23, 65185 Wiesbaden. Der räumliche Geltungsbereich des Versicherungsschutzes umfasst Dienstleistungen zumindest in den Mitgliedsländern der Europäischen Union und genügt mindestens den Anforderungen des § 51 Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO).

Zuständige Aufsichtsbehörden:

Rechtsanwaltskammer Hamm
Ostenallee 18
59063 Hamm
www.rak-hamm.de

Rechtsanwaltskammer Sachsen
Atrium am Rosengarten
Glacisstrasse 6
01099 Dresden
www.rak-sachsen.de


Der Berufsstand der Rechtsanwälte unterliegt im wesentlichen nachstehend genannten Regelungen:

1.

Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO)

 2.

Berufsordnung für Rechtsanwälte (BORA)

3.

Fachanwaltsordnung (FAO)

4.

Bundesrechtsanwaltsgebührenordnung (BRAGO) bzw. Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG)

5.

Standesregelungen der Rechtsanwälte der Europäischen Gemeinschaft (CCBE-Berufsregeln)

Die berufsrechtlichen Regelungen in ihrer aktuellen Fassung sind einsehbar auf der Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer (www.brak.de)

Die gesetzliche Berufsbezeichnung Rechtsanwalt wurde an alle oben genannten Berufsträger in der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

 

Für Herr Dr. Wilhelm Haase, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, informieren wir zusätzlich wie folgt:  

Zuständige Aufsichtsbehörden:

Wirtschaftsprüferkammer
Rauchstr. 26
10787 Berlin
www.wbk.de

Steuerberaterkammer des Freistaats Sachsen
Emil-Fuchs-Str. 2
04105 Leipzig
www.sbk-sachsen.de

Der Berufsstand des Wirtschaftsprüfers unterliegt im Wesentlichen nachstehend genannten Reglungen:

1.

Wirtschaftsprüferordnung (WPO)

2.

Berufssatzung für Wirtschaftsprüfer/vereidigte Buchprüfer

3.

Satzung für Qualitätskontrolle

4.

Siegelverordnung

5.

Wirtschaftsprüfer-Berufshaftpflichtversicherungsordnung

Die berufsrechtlichen Regelungen in ihrer aktuellen Fassung sind einsehbar auf der Homepage der Wirtschaftsprüferkammer (www.wpk.de).

Die gesetzliche Berufsbezeichnung Wirtschaftsprüfer wurde in der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

 

Der Berufsstand des Steuerberaters unterliegt im Wesentlichen nachstehend genannten Regelungen:

1.

Steuerberatungsgesetz (StBerG)

2.

Durchführungsverordnung zum
Steuerberatungsgesetz (DVStB)

3.

Berufsordnung (BOStB)

4.

Steuerberatergebührenverordnung (StBGebV)

Die berufsrechtlichen Regelungen in ihrer aktuellen Fassung sind einsehbar auf der Homepage der Bundessteuerberaterkammer (www.bstbk.de).

Die gesetzliche Berufsbezeichnung Steuerberater wurde an alle oben genannten Berufsträger in der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

 Die Berufshaftpflichtversicherung besteht bei der Versicherergemeinschaft für das wirtschaftliche Prüfungs- und Treuhandwesen, Dotzheimer Str. 23, 65185 Wiesbaden. Der räumliche Geltungsbereich des Versicherungsschutzes umfasst Dienstleistungen zumindest in den Mitgliedsländern der Europäischen Union und genügt mindestens den Anforderungen des § 54 Wirtschaftsprüferordnung (WPO) i.V.m. der Verordnung über die Berufshaftpflichtversicherung der Wirtschaftsprüfer und vereidigten Buchprüfer (WPBHV) sowie den Anforderungen des § 67 Steuerberatungsgesetz (StBerG) und der §§ 51 ff. Verordnung zur Durchführung der Vorschriften über Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften (DvStB).